Startseite
Der Verein
Unsere Bahn
Das Hobby
Bilder und Videos
Ergebnisse
Ausschreibungen
Anfahrt
Termine 2018
Kontakt
Gastfahrer
Links
Partner+Sponsoren
Interner Bereich
  
Datenschutz
Impressum
 
Ergebnisse

Ergebnisse und Berichte von Rennenwochenenden
Hauptsächlich gibt es hier die Ergebnislisten der von uns veranstalteten Rennen, sowie auch den Rennen, an denen WMC-Mitglieder teilgenommen haben. In der Tabelle wird ersichtlich, um welche Veranstaltung es sich handelte und wann diese war (das ist gleichzeitig der Link zu weiteren Infos des Rennens).

Bahnrekorde : Andreas Gisa VG8 13.947s am 30.06.2012 Euro 40+
Hartmund Rose VG10 scale 15.907s 2.juli 2011 Euro 40+



SM-Lauf(Wiesbaden)
1.8.2004
Bericht:
von Michael Kirchner

Hallo liebe WMC’ler und alle Freunde unserer Homepage.

Am 31.7 und 1.8 2004 fand der 5. SM-Lauf Gruppe Mitte bei uns statt. Das Gelände war dank vieler fleißiger Bienchen und einer „Rennhummel“ bestens vorbereitet, und das Traumwetter sollte das ganze Wochenende alle nicht in den Süden gefahrenen Urlauber voll zufrieden stellen. Einige Teilnehmer nutzten das Event auch als Camping-Wochenende, es ist allen selbst nicht so weit gereisten sehr zu empfehlen, das einmal auszuprobieren. In Verbindung mit der leckeren Verpflegung unserer netten Damen vom Imbiss ist dies „gefühlter Urlaub“ pur.

Schon am Trainings-Samstag waren die meisten Fahrer mit ihren Helfern auf der Bahn, immer auf der Jagd nach dem besten Setup. Robert Will kam am Nachmittag mit besten Voraussetzungen frisch erholt direkt aus dem Urlaub um gleich noch etwas für den Ernstfall am Sonntag zu pr oben. Ein großes Lob an alle Teilnehmer, die schon das Training sehr diszipliniert abhielten. Toleranz und Fairness bestimmten das Geschehen am ganzen Wochenende.

Sonntag früh um 8:00 Uhr wäre Senderabgabe gewesen, das scheint dann doch sehr Vielen zu früh gewesen zu sein, denn alle sichtbaren Anwesenden konnte man an 2 Händen und 2 Füßen abzählen. Kurz darauf waren dann aber doch fast alle Teilnehmer bereit und es konnte nach der obligatorischen Fahrerbesprechung noch recht pünktlich gestartet werden.

Insgesamt sind 45 Teilnehmer in 4 Klassen angetreten, 7 in Klasse VG8KL1, 19 in Klasse VG8KL2, 8 in Klasse VG10 und 11 in Klasse VG10SCA.

In „Klasse 1 1:8“ fuhr Oliver Mack vom AMSC Schlüchtern den besten Vorlauf. Bei nur 7 Teilnehmern waren alle automatisch im Finallauf und es ging hier lediglich um die Startplatzierungen.

In „Klasse 2 1:8“ schaffte es Robert Will vom WMC auf den 3.Platz, mit nur 2,11 sec. Rückstand auf den 1. Alexander Mehl vo m AMC Lahntal und nur 0,2 Sekunden Rückstand auf den 2. Peter Poldvere vom MRC Rhein-Neckar. 4. wurde Dennis Sting vom MCT Siegen. Diese 4 konnten sich somit direkt für das Finale qualifizieren. Die anderen Plätze wurden in zwei 15-minütigen Halbfinalen nach dem „Scale-Halbfinale“ ermittelt. Hier hatte auch Thomas Krumbach vom WMC mit Rang 9 aus den Vorläufen noch die Chance auf einen Platz im Finallauf.

In „Klasse 1:10 breit“ waren durch die geringe Teilnehmerzahl ebenfalls alle Teilnehmer direkt für das Finale qualifiziert. Den besten Vorlauf hatte Christoph Weber vom MSC Schmelz. Helmut Sonnenberg vom WMC erreichte Startplatz 6 und Stefan Bahr vom WMC Startplatz 8.

In der „Klasse 1:10 Scale“ waren Stefan Deisenroth vom WMC als 4. hinter dem 1. Dirk Stemmler vom AMC Nauheim, dem 2. Reto König vom VFR Rüsselsheim und der 3. Anke Kessler vom MCT Siegen für das Finale direkt qualifiziert. Über das 15-minütige Halbfinale, das nach ausgedehnter Mittagspause ausg etragen wurde, konnten sich auch unsere WMC’ler Christoph Menzer, Ralf Sommer und Oliver Zarski für das Finale qualifizieren.

Die heiß ersehnten Finalläufe wurden mit der „Klasse Scale“ begonnen. Hier schlug der Defektteufel fürchterlich zu. Vermutlich ausgelöst durch einen Crash fiel ein Zeitnahme-Transponder aus. Man konnte auf jeden Fall eine deutliche Einschlagmarke am Transponder erkennen, worauf sich das „Sensibelchen“ wohl entschlossen hat beleidigt in den Streik zu treten. Das Rennen musste daher leider abgebrochen werden, und der letzte aktuelle Stand wurde gewertet. Hier siegte Reto König vom VFR Rüsselsheim. Die WMC’ler Stefan Deisenroth, Christoph Menzer, Ralf Sommer und Oliver Zarski belegten die Plätze 4, 5, 6 und 9 in dieser Reihenfolge.

Nach der leider nötig gewordenen ausgiebigen Fehlersuche mit Funktionstests und der damit verbundenen Umprogrammierung der Zeitnahme mit einem unbenötigten Transponder konnten nun die anderen Finalläufe problemlo s absolviert werden. Es versprach sehr spät zu werden, daher und wegen dem kurzen „Scale“-Endlauf wurde der Endlauf „Klasse breit“ nur über 20 Minuten gefahren. Sieger wurde Jan Richter vom MCT Siegen. Unsere WMC’ler konnten ihre Vorlaufplatzierungen um jeweils eine verbessern, Helmut Sonnenberg erreichte Platz 5 und Stefan Bahr Platz 7.

Gespannt warteten alle auf den Finallauf „Klasse 2“, wo Robert Will vom WMC Chancen auf den Titel hat. Leider kollidierte Roberts Bolide schon nach 5 Minuten des halbstündigen Laufs mit einem langsameren Kontrahenten. Das Fahrzeug wurde so stark beschädigt, dass Robert leider aufgeben musste und ihm nur der 10. Platz blieb. „Schade Robert, nicht den Kopf hängen lassen“, nach dem Rennen ist vor dem Rennen. Immerhin fuhr Robert mit 12,03 sec. die schnellste Runde in diesem Lauf ! Sieger wurde Alexander Mehl vom AMC Lahntal.

Die „Klasse 1“ startete gegen schon fast „sonnenuntergangsverdächtige“ 18:30 Uhr. Sieger wurde hier Olive r Mack vom AMSC Schlüchtern mit einer Runde Vorsprung. Interessant, dass alle Starter dieses Finales in der Reihenfolge ihrer Startaufstellung ins Ziel kamen, Zufall oder Perfektion ? Die schnellste Runde im Finale fuhr Patrick Schäfer mit 11,50 Sekunden.

Nach der Siegerehrung mit Pokalübergabe konnten nun alle Fahrer endlich ihre wohlverdiente Heimreise antreten. Insgesamt gesehen ein gelungenes Wochenende bei schönstem Sommerwetter. Die kompletten Ranglisten könnt Ihr unter den Ergebnissen nachlesen, und schaut euch auch die Fotos an.

Grüße und immer viel Spaß am Hobby,

Euer "MadMike" Michael Kirchner


Anmerkung des Rennleiters

Ich möchte mich hiermit nochmals bei allen Fahrern entschuldigen, die aufgrund einiger Probleme die es gab, verärgert waren (was ich auch durchaus verstehen kann). Leider kann ich nicht mehr tun als "sorry" zu sagen und ich hoffe ihr hattet trotzdem ein nettes Wochenende. Ich / Wir geloben bes serung und würden uns freuen euch das nächste mal wieder bei uns begrüßen zu dürfen.

Heiko Alexander
Bilder:
16.jpg17.jpg18.jpg
19.jpg21.jpg22.jpg
23.jpg24.jpg25.jpg
26.jpg27.jpg28.jpg
1981 Carnoux0033.jpg
Ergebnisstabelle:
Download Ergebnisstabellen

Impressum |  Datenschutz


Es waren bisher Besucher auf unserer Seite
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)
hier noch ein paar Keywords für die Suchmaschinen ;) - RC-Car RC Cars Model Modell Modelle Racing Funke Autos Fernbedienung Fernsteuerung Akku Akkupack Slicks HPI Serpent Mugen Tamiya Kyosho Robbe Futaba Graupner Startbox Vector Vektor Veteq 950 835 705 3,5 2,5 2,11 SMP Slide ccm 1:8 1:10 Xray Losi Protoform WMC Wiesbaden Minicar Mainz Kastel Rennbahn Rennstrecke Fahrerstand Zeitnahme Fahrerlager Sport