Startseite
Der Verein
Unsere Bahn
Das Hobby
Bilder und Videos
Ergebnisse
Ausschreibungen
Anfahrt
Termine 2018
Kontakt
Gastfahrer
Links
Partner+Sponsoren
Interner Bereich
  
Datenschutz
Impressum
 
Ergebnisse

Ergebnisse und Berichte von Rennenwochenenden
Hauptsächlich gibt es hier die Ergebnislisten der von uns veranstalteten Rennen, sowie auch den Rennen, an denen WMC-Mitglieder teilgenommen haben. In der Tabelle wird ersichtlich, um welche Veranstaltung es sich handelte und wann diese war (das ist gleichzeitig der Link zu weiteren Infos des Rennens).

Bahnrekorde : Andreas Gisa VG8 13.947s am 30.06.2012 Euro 40+
Hartmund Rose VG10 scale 15.907s 2.juli 2011 Euro 40+



SM-Lauf(Kastellaun)
24.07.2011
Bericht:

Zu Gast bei neuen Freunden (von Michael K.)
 
Dieses Jahr stand der erste SM-Lauf Mitte für VG in Kastellaun auf dem Programm. Die eingefleischte 1:5er-Truppe um Teamleiter Sven Seiß hat sich für die kleinen Autos geöffnet, vermutlich wollten Sie auch mal schnelle Autos sehen (;-)).
 
Mit Sicherheit hatte ich die schönste Anfahrt. Von „hinterm Wald“ gleich noch mal durch den Nächsten durch, dann mit der Fähre über den Rhein, an Burg Rheinfels (sehr sehenswert) vorbei und übers Ländchen fast schnurgerade mit einer scharfen Links zur Strecke der Kastellauner. Gut versteckt im Wald auf dem Gelände einer ehemaligen Raketenabschussbasis, hier stört man wirklich absolut überhaupt niemanden.
 
Der ganze Samstag mit herrlichem Racer-Wetter. Sehr wenig Grip am Anfang, aber es lies sich richtig gut um die Kurven driften, soviel Fahrspaß findet man (ich) selten. Das Crashpotential ist hier eher gering, Auslaufzonen vorhanden und Banden weit genug weg. Die Curbs mit diesen aufgenagelten Kunststoffhubbeln wie man sie von Baustellen kennt (wie heißen die Dinger eigentlich?) sollte man mit den Kleinen eher meiden, aber schließlich ist ja das Graue die Strecke. Auch mit einsetzender Haftung hält sich der Reifenverschleiß in Grenzen, Thorsten und Dominik haben dann gleich mal Rundenzeiten hingezaubert, dass der Strecke schwindlig wurde, so was kannte sie bislang noch nicht (sorry an die Kastellauner und alle 1:5er-Fahrer, der kleine Spaß musste jetzt raus (;-)). Die Strecke lässt sich super fahren, die kleinen Senken und Hubbel im Asphalt gehen eigentlich voll, man sollte das Auto aber nicht zu tief legen. Hoher Fahrspaß ist hier absolut möglich, nicht zu schwierig und sehr flüssig und schnell zu fahren. Vorsorglich hatten wir am Samstag schon den ersten Vorlauf gefahren, womit alle, auch die dann erst Sonntag angereisten, einverstanden waren, denn wegen der Teilnehmerzahl waren eh alle im Finale. Gegen Abend setze dann der erwartete Regen ein (unerwartet war ja eher die Sonne tagsüber), Thorsten und Dominik machten die ersten Regentests. Sehr schön anzusehen war der Dampf durch den aufgeheizten Asphalt verbunden mit den Abgasfahnen und kleinen Wirbelstürmchen, die sich bildeten.
 
Am Abend haben wir dann gemeinschaftlich am Schwenkgrill unser Futter zubereitet, viel gequatscht (überwiegend dummes Zeug (;-)), noch mehr getrunken und reichlich gelacht. Die Kastellauner Jungs mit Mädel scheinen mir aber etwas trinkfester zu sein, zwei Wiesbadener Senioren haben doch früher aufgeben müssen. Ok, Thorsten hatte sich mit Wodka im Gegensatz zum Likör der Kastellauner eine deutlich härtere Aufgabe gestellt und mir reicht ja schon alkoholfreies Weizen. Ein tolles Lagerfeuer hat den Abend über noch geholfen die Novembertemperaturen zu ertragen.
 
Am Sonntag dann den ganzen Tag entweder Regen oder eben nasse Fahrbahn. Egal, denn die meisten Fahrer waren ja ausgerüstet. Ein Vorlauf reichte aber aus, um es mal auszuprobieren, besser wurden die Zeiten ja nicht mehr. Mittags gab’s Nudeln mit Gulasch zum Essen, das war mal was ganz anderes, klasse und besten Dank dafür. Die Finalläufe fanden dann wieder mit für die Strecke gewohnten Rundenzeiten statt (sorry (;-)), ich hör jetzt auf damit, versprochen). Peter hatte leider einen Empfängerstreik, aber Marcus konnte sich auf Position 3 platzieren. In Klasse 1 holte Alex den 2. Platz nur mit einem Vorlauf, auch nicht schlecht. „Sehr spannend“, wie Martin Holdermann im Finale nur gegen sich, mit dem Auto und gegen die Naturgewalten kämpfte. In Klasse 2 ging’s dann wieder eher rund, 6 Runden hielt mein Auto, das aus purem Glück im Regen für meine Verhältnisse richtig gut mit konkurrenzfähigen Rundenzeiten lag, bevor auch mich das Peter-Schicksal traf. Eingelenkt, zum Glück ohne Gas, Empfängerstreik, fertig. Ein großes Dankeschön nochmal an meine Superhelferin Susann. Sven ist leider auch ausgefallen, Thorsten kam auf Platz 3 und den verdienten Sieg hat sich Dominik geholt. Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß beim Auto putzen.
 
Ein riesiges Danke an das Kastellauner Team, besonders an Sven S., Bastian und „Hasi“ Heike sowie an alle Anderen, deren Namen ich mir jetzt nicht alle gemerkt habe. Das wird sich aber noch ändern, denn wir kommen ganz sicher wieder. Ein tolles Wochenende, VG in Kastellaun steht jetzt hoffentlich jedes Jahr auf dem Kalender.
 
Grüße, euer Michael
Bilder:
CIMG0087.JPGCIMG0088.JPGCIMG0089.JPG
CIMG0090.JPGCIMG0091.JPGCIMG0092.JPG
CIMG0093.JPGCIMG0095.JPGCIMG0096.JPG
CIMG0097.JPGCIMG0099.JPGCIMG0100.JPG
CIMG0101.JPGCIMG0102.JPGCIMG0103.JPG
CIMG0104.JPGCIMG0105.JPGCIMG0106.JPG
CIMG0107.JPGCIMG0111.JPGCIMG0112.JPG
CIMG0113.JPGCIMG0116.JPGCIMG0117.JPG
CIMG0121.JPGCIMG0123.JPGCIMG0127.JPG
CIMG0130.JPGCIMG0131.JPGCIMG0132.JPG
CIMG0136.JPGCIMG0138.JPGCIMG0143.JPG
CIMG0144.JPGCIMG0145.JPGCIMG0147.JPG
CIMG0152.JPGCIMG0155.JPGCIMG0157.JPG
CIMG0161.JPG
Ergebnisstabelle:
Download Ergebnisstabellen

Impressum |  Datenschutz


Es waren bisher Besucher auf unserer Seite
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)
hier noch ein paar Keywords für die Suchmaschinen ;) - RC-Car RC Cars Model Modell Modelle Racing Funke Autos Fernbedienung Fernsteuerung Akku Akkupack Slicks HPI Serpent Mugen Tamiya Kyosho Robbe Futaba Graupner Startbox Vector Vektor Veteq 950 835 705 3,5 2,5 2,11 SMP Slide ccm 1:8 1:10 Xray Losi Protoform WMC Wiesbaden Minicar Mainz Kastel Rennbahn Rennstrecke Fahrerstand Zeitnahme Fahrerlager Sport