Startseite
Der Verein
Unsere Bahn
Das Hobby
Bilder und Videos
Ergebnisse
Ausschreibungen
Anfahrt
Termine 2018
Kontakt
Gastfahrer
Links
Partner+Sponsoren
Interner Bereich
  
Datenschutz
Impressum
 
Ergebnisse

Ergebnisse und Berichte von Rennenwochenenden
Hauptsächlich gibt es hier die Ergebnislisten der von uns veranstalteten Rennen, sowie auch den Rennen, an denen WMC-Mitglieder teilgenommen haben. In der Tabelle wird ersichtlich, um welche Veranstaltung es sich handelte und wann diese war (das ist gleichzeitig der Link zu weiteren Infos des Rennens).

Bahnrekorde : Andreas Gisa VG8 13.947s am 30.06.2012 Euro 40+
Hartmund Rose VG10 scale 15.907s 2.juli 2011 Euro 40+



Picco HobbyCup(Niederwürzbach)
5.9.2004
Bericht:
von Karlheinz Will

Bericht PiccoCup #6 vom 5.9.2004 in Niederwürzbach

Wie bei allen Rennen zuvor, waren wir Samstag Vormittag angereist.
Niederwürzbach waren wir bereits Anfang der Saison für einen SM-Lauf gefahren.

Da kamen wir mit der Strecke nicht so hin,.... wahrscheinlich lag es aber daran. dass es ein total verregnetes Wochenende gewesen war.

Dieses Wochenende nun war es ein herrliches Wetter... und deswegen eigentlich nicht nachzuempfinden, warum in Klasse Scale nur 12 und in 1:8 nur 13 Fahrer den Weg dorthin gefunden hatten.

Wer in Wiesbaden zurecht kommt, der kann eigentlich auch in Niederwürzbach fahren...
weshalb wir auch um 16°° wieder den Weg zurück nach Wiesbaden machten, denn unser MRX4 machte einen flotten Eindruck.

Da ein neuer Rennleiter an diesem Wochenende sein Debüt geben würde, fand schon am Samstag ein gezeitetes Training in Renngruppen statt. Da Robert mehr als eine ½ Sekunden schneller als der Rest war, blieb als große Unbekannte eigentlich nur die Reifenfrage übrig.

Durch Zeit, Witterung und 1:5 Nutzung ist die Bahnoberfläche in Niederwürzbach sehr grobporig geworden.
< Ergibt zwar einen tollen Grip.... aber in 6 Min. Vorlauf hatte sich der Reifendurchmesser um 3 mm reduziert..... und der Endlauf würde 30 Min. dauern.

Am Sonntag morgen waren neben der Lehrs auch noch Lokalmatador Markus Kany angereist... also sollte die Qualifikation zur Direktplatzierung doch etwas spannender als erwartet werden.
Durch den aufgebauten Grip war ein Großteil der Strecke mit Vollgas zu fahren, was unserem Motor nicht sonderlich gefiel, denn in 2 Vorlaufen ging uns bei ca. 5Min45Sek. der Sprit aus. Als ich dann den Motor magerer drehte, wollte er schon wieder nicht .... weil es ihn nun wohl zu wenig war.
Egal: TQ war Thomas Lehr vor Robert. Geblieben ist wenigstens die Freude, mit 13 ,28 Sek. die schnellste Runde des Tages gefahren zu sein.
Neben den beiden qualifizierten sich noch Markus Kany und Christoph Turi für den Endlauf. Über das Halbfinale füllte sich der Endlauf mit:
Timo Lehr, Oliver Theobald, Bernd Franz, Sacha Sanchez, Kai Asmer und Thomas Schaub. Der Endlauf war dann aber leider gekennzeichnet durch viele Ausfälle und Probleme, die unser Gegner sich selbst bereiteten.
Markus Kani zerlegte sein Auto kurzfristig, Thomas Lehr traf mit der Entscheidung für einen neuen Motor im Endlauf eine falsche, ect.ect.
Lediglich Timo Lehr konnte über 20 Min. einigermaßen mithalten. Nach seinem unfallbedingten Ausscheiden fuhr Robert mit Rücksicht auf die Reifen sehr verhalten und zielorientiert... um das Rennen mit 9 Runden Vorsprung zu beenden.

Bei den Scalern waren direkt im Endlauf: Brian Olbrich, Frank Peppler, Jens Schmidt und Anke Kessler.
Über das Halbfinale kamen: Hartmut Rose, Stefan Deisenroth, Peter Olbrich, Ulrich Hofmann , Daniel Pantelic und Marco Moch noch in den Endlauf.
Obwohl die Strecke in Niederwürzbach zwar schnell aber nicht sonderlich schwierig ist, hatten auch hier einige Fahrer mit Strecke und Material reichlich Probleme.

Sahen Jens Schmidt und Anke Kessler lange wie die Gewinner aus, so siegte dann am Schluß doch Frank „Peppi“ Peppler vor Stefan.
Stefan hatte mit einer eigendynamischen Kupplung zu kämpfen, denn die Überwurfmutter, die die Feder der Centax spannt, löste sich schon bei Beginn des Rennens und würgte den Motor regelmäßig bei jedem Tankvorgang ab. (5 x = armer Robert!!)
Dass er dennoch den 2.Platz belegte, ist unter diesen Umständen umso schöner.

Zum Schluß gab es schöne (große) Pokale und die Gewissheit, dass Robert die Picco-Cup-Gesamtwertung gewonnen hat.(Wir hoffen immer noch, dass die Einladung zu einem Trennen auf Teneriffa keine „Ente“ gewesen ist.)
Wir müssen uns auf Grund des Reglements für nächstes Jahr aus dem Picco-Cup verabschi eden, obwohl Robert gern den Titel verteidigt hätte.
Aber wer weiß..... es gibt ja auch noch die Klasse Scale !!!

Zum Lauf in Wiesbaden werden wir höchstwahrscheinlich nicht mehr aktiv antreten, denn 2 Tage später geht es zur DM nach Munster... und das wird halt alles ein wenig eng.
Fazit von Niederwürzbach: Eine gelungene Veranstaltung auf einer schönen und gepflegten Bahn in angenehmer Atmosphäre.
Freundlich gemeinte konstruktive Kritik:
Der neue Rennleiter hat seine Aufgabe hervorragend erledigt... lediglich sollte er bei einem Picco-Hobby-Cup das angenehme Miteinander etwas mehr berücksichtigen.
Ein etwas „scharfer“ Ton kam auf beim durch Lokalmatador vorgemachten Abkürzen in der Einführungsrunde, der unverschuldet verlorenen Insbox-Verkleidung und der Startbox unterhalb der Tische am Fahrerstand.
Mit Rücksicht auf die Fahrer aus Munster und Holland hätten unter Berücksichtigung des kleinen Starterfeldes auch die Pausen vielleicht etwas verkürzt werden können. Aber egal... es war ein schönes und harmonisches Rennwochenende.
KHW

P.S. Noch ein Wort zu den Bildern: Sie zeigen Robert, Stefan, Frank Peppler und Thomas Lehr.
Die Nahaufnahme der Reifen stellt den Durchmesser nach 30 Minuten dar.
Bilder:
01.jpg02.jpg03.jpg
04.jpg05.jpg06.jpg
07.jpg08.jpg09.jpg
Ergebnisstabelle:
Download Ergebnisstabellen

Impressum |  Datenschutz


Es waren bisher Besucher auf unserer Seite
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)
hier noch ein paar Keywords für die Suchmaschinen ;) - RC-Car RC Cars Model Modell Modelle Racing Funke Autos Fernbedienung Fernsteuerung Akku Akkupack Slicks HPI Serpent Mugen Tamiya Kyosho Robbe Futaba Graupner Startbox Vector Vektor Veteq 950 835 705 3,5 2,5 2,11 SMP Slide ccm 1:8 1:10 Xray Losi Protoform WMC Wiesbaden Minicar Mainz Kastel Rennbahn Rennstrecke Fahrerstand Zeitnahme Fahrerlager Sport