Startseite
Der Verein
Unsere Bahn
Das Hobby
Bilder und Videos
Ergebnisse
Ausschreibungen
Anfahrt
Termine 2018
Kontakt
Gastfahrer
Links
Partner+Sponsoren
Interner Bereich
  
Datenschutz
Impressum
 
Ergebnisse

Ergebnisse und Berichte von Rennenwochenenden
Hauptsächlich gibt es hier die Ergebnislisten der von uns veranstalteten Rennen, sowie auch den Rennen, an denen WMC-Mitglieder teilgenommen haben. In der Tabelle wird ersichtlich, um welche Veranstaltung es sich handelte und wann diese war (das ist gleichzeitig der Link zu weiteren Infos des Rennens).

Bahnrekorde : Andreas Gisa VG8 13.947s am 30.06.2012 Euro 40+
Hartmund Rose VG10 scale 15.907s 2.juli 2011 Euro 40+



Picco HobbyCup(Hockenheim)
5.6.2005
Bericht:
von Karlheinz Will

Hobbycup Hockenheim am 5.6.2005

Beginnen möchte ich diesen Bericht mit einem herzlichen Dank an Hermann Dankel. Der hat sich wiederum so lieb in unserem Gästebuch eingetragen, so dass ich die Hoffnung habe, außer mir könne sich noch ein weiterer Mensch für die Seiten (Sites = neudeutsch) unseres Vereins interessieren.

0 Die Stimmung im „Will-Racing-Team“ gibt am besten ein Spruch von Robert wieder, der gestern sagte: „Die einzige Steigerung ist eigentlich nur noch möglich, wenn ich zukünftig die Finanzierung des Hobbys übernehme.......... und der Vater fährt“

Die Tage in Bamberg haben einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Wie habe ich schon öfter mal sinniert
: Um ein Rennen zu gewinnen, muss der Fahrer in Höchstform sein und darf keine Fehler machen, das Material muss halten.... und man muss das Glück auf seiner Seite haben.

Wenn man kein Glück hat, wenn dann noch Pech dazu kommt (Ich liebe diese Sprache), wenn der Fahrer aufgeregt und weit ab von seinen Möglichkeiten fährt, wenn das Material versagt... na ja, dann gibt´s halt nix.

Robert war in Bamberg nervlich überfordert, hat zu wenig Übung auf der Strecke gehabt, wurde in einem Vorlauf wegen rüden Fahrens aus der Wertung genommen, hat drei Vorläufe verzockt, sein Motor ist im Aufstiegsfinale nach 2 Minuten explodiert (Laufbuchse an den Kanälen abgerissen).... also: Außer Spesen nix gewesen!!

Gestern waren wir mit dem „Kleinen“ Scaler auf dem HobbyCup in Hockenheim.

Was soll ich sagen: Es war eine tolle Veranstaltung !
Die Atmosphäre ist wirklich einmalig.
Dahinter das dumpfe Grollen von SuperBikes, die gerade ein paar Trainingseinheiten abspulen, davor die emsige Autobahn, und mitten drin eine tolle RC-Car-Strecke.

Das Gelände hat vielleicht die Größe eine Fußballplatzes, ist tellereben, die Strecke ist flüssig ausgelegt und die Freiflächen in sattem Grün gestrichen.
Diese Art der Bahngestaltung, nämlich ein Asphaltplatz, auf dem die Strecke nur aufgemalt und mit wenigen Begrenzern limitiert ist, ist zwar in USA oft zu finden, hier in BRD aber doch eher selten.
Vorteil: Wenig Verschmutzung... und auf die Ansage:“ Ich bitte nun zum letzten Mal die Helfer auf die Strecke“ kann verzichtet werden, weil es eher die Ausnahme war, dass ein Auto Hilfe von Außen benötigte.
Wenn an der Anlage überhaupt etwas kritisch anzumerken wäre: Die WC-Anlage ist für einen RC-Car-Club top,..(Insbesondere aus Wiesbadener Sicht) ... für die Hockenheim-Ring-GmbH aber eher eine Zumutung, das Fahrerlager in der jetzigen Form ist zu beengt und zu weit vom Fahrerstand entfernt.... und wäre der Imbiss der GmbH so gut wie er teuer war, gäb´s da auch nix zu meckern.

Obwohl die freundlichen Mitglieder des Hockenheimer Clubs nach eigenen Aussagen keine Erfahrung als Veranstalter besitzen, h at sich die Strecke und die Organisation für größere Aufgaben empfohlen.

Werner Schäfer hat nicht nur die Zeitnahme souverän allein abgewickelt,- er hat sogar noch die Zeit gefunden, für die absolut zahlreichen Zuschauer interessante Informationen zu liefern,- ohne zu vergessen, geschickt Hinweise auf den einzigen deutschen RC-Car-Hersteller einzubinden.
Selbst der Ausfall des Druckers und die daraus resultierende Verzögerung nahmen Rennleitung und Teilnehmer mit Fassung hin.
Wäre der gesamte RC-Car-Sport auf dem freundlichen Niveau der Hobby-Cup-Läufe, könnte man sogar wieder in Versuchung geraten, ein Wochenende als schön, lustig und entspannend zu bewerten.

In 1:8 traten 19 Fahrer, in Scale 13 Fahrer an.
Timo Lehr, Sacha Sanchez, Christoph Turi und Axel de Block fuhren bei den Großen direkt in den Endlauf, bei den Kleinen Sebastian Kunz, Jens Schmidt, Robert und Ektoras Stolis. Nach einer Mittagspause gab es dann bei den Scalern 1, bei den 18ern 2 Halbfinale.

Im Endlauf 1:8 siegte Jürgen Bähr vor Rogier de Block und Sacha Sanchez. Unser Wiedereinsteiger Fred Zimmermann wurschtelte sich erfolgreich durch den Zwischenlauf ins Finale, wo er aber wegen eines frühen Defektes nur 8. werden konnte.

Glückwunsch an Jürgen Bähr, der ja zum Urgestein der RC-Car-Szene gehört und durch sein sympathisches Auftreten eine Veranstaltung aufwertet.
Ob allerdings der Auftritt eines Fahrers mit so vielen nationalen und internationalen Titeln dem Sinn des Hobby-Cup als Einsteigerklasse gerecht wird, sollen andere bewerten.

Das hat sich Robert schon angepasster verhalten, denn aus 3er Position startend belegte er den 10. Platz im Endlauf. Das wiederum nenne ich fair !
Nach 12 Runden verabschiedete sich das Ritzel de 2. Ganges... und weil das an diesem Wochenende nicht das erste mal war, haben wir, dennoch gut gelaunt, unsere Sachen eingepackt.
Gewonnen hat Jens Schmidt, der lange mit Sebastian Kunz zu kämp fen hatte.
Einen tollen 2. Platz hat unser Stefan Deisenroth belegt, obwohl er die letzten Runden mit einem zahnlosen Riemen überstehen musste.
Dieser Endlauf war ohnehin durch erhebliche Ausfälle gekennzeichnet,- so waren in der Schlussphase teilweise nur noch 2 oder 3 Fahrzeuge im Einsatz.
Mit einer defekten Kerze und kaputten Reifen hörte auch Sebastian Kunz früher auf. Schade für ihn, hatte er doch in der Qualifikation als einziger die 17 Runden geknackt.

An unseren Auto gibt’s noch einiges zu tun, waren wir doch trotz des 3. Startplatzes ca. 10 Sekunden langsamer als er. Da hat auch der neue Motor nicht geholfen, den wir am Samstag noch eingebaut haben.

Na ja,- am 25/26.6. sehen wir uns (hoffentlich) alle wieder... in Wiesbaden.

Bis dahin
KHW
Bilder:
01.jpg02.jpg03.jpg
04.jpg05.jpg06.jpg
07.jpg08.jpg09.jpg
Ergebnisstabelle:
Download Ergebnisstabellen

Impressum |  Datenschutz


Es waren bisher Besucher auf unserer Seite
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)
hier noch ein paar Keywords für die Suchmaschinen ;) - RC-Car RC Cars Model Modell Modelle Racing Funke Autos Fernbedienung Fernsteuerung Akku Akkupack Slicks HPI Serpent Mugen Tamiya Kyosho Robbe Futaba Graupner Startbox Vector Vektor Veteq 950 835 705 3,5 2,5 2,11 SMP Slide ccm 1:8 1:10 Xray Losi Protoform WMC Wiesbaden Minicar Mainz Kastel Rennbahn Rennstrecke Fahrerstand Zeitnahme Fahrerlager Sport