Startseite
Der Verein
Unsere Bahn
Das Hobby
Bilder und Videos
Ergebnisse
Ausschreibungen
Anfahrt
Termine 2018
Kontakt
Gastfahrer
Links
Partner+Sponsoren
Interner Bereich
  
Datenschutz
Impressum
 
Ergebnisse

Ergebnisse und Berichte von Rennenwochenenden
Hauptsächlich gibt es hier die Ergebnislisten der von uns veranstalteten Rennen, sowie auch den Rennen, an denen WMC-Mitglieder teilgenommen haben. In der Tabelle wird ersichtlich, um welche Veranstaltung es sich handelte und wann diese war (das ist gleichzeitig der Link zu weiteren Infos des Rennens).

Bahnrekorde : Andreas Gisa VG8 13.947s am 30.06.2012 Euro 40+
Hartmund Rose VG10 scale 15.907s 2.juli 2011 Euro 40+



3. SM Lauf 2006/2007(Kirchhain)
24.09.2006
Bericht:

Ein Wochenende mit Top Wetter, einer schönen Bahn und klasse Stimmung war der offizielle Abschluss für das Jahr 2006. Der MSC Kirchhain veranstaltete den 3. Wertungslauf für die Saison 2006/2007. In diesem Jahr war es der 3. Lauf seit der DM und es werden noch der ein oder andere Lauf 2007 folgen.


Der WMC Wiesbaden war diesmal mit 8 Fahrern in 3 Klassen vertreten, diese unterteilten sich auf 1 Fahrer VG10 Scale, 1 Fahrer VG10 Breit und 6 Fahrer in VG8 Klasse 2. Dazu gesellten sich noch Charly und Fred Zimmermann, die beide schon am Freitag angereist sind und Marc Walther, der mit seiner und Thorstens Frau am Sonntag als moralische Unterstützung anreisten.


Da Oli Mack aus familiären Gründen nicht fuhr könnte man meinen das Charly ein ruhiges Wochenende hatte, dem war aber nicht so, denn schon am Samstag hatte "Unser Charly" jede Menge zu tun, seien es Abst immungstips, Motoreinstellungen oder die Kupplung, so ziemlich jeder Wiesbadener konnte sich der Hilfe sicher sein, aber auch Fahrer anderer Vereine konnten jederzeit mit Fragen zu ihm kommen. Ich denke dieser Samstag war stressiger, als die anderen Samstage, wenn er sich um Oli kümmern muss. Aber wie sah es samstags auf der Bahn aus: Eher durchwachsen, wir kamen von gar nicht bis sehr gut mit der Strecke zurecht. Im allgemeinen kann man aber sagen, dass am Ende des Tages jeder einigermaßen zurecht kam und sich auf den Sonntag freute. Am Abend war dann noch eine kleine Runde grillen angesagt, dazu gab es auch das ein oder andere alkoholische Getränk.


Am Sonntagmorgen konnte nochmals für eine halbe Stunde trainiert werden, bis es dann um 8:30 zur Senderabgabe ging und um 9 Uhr die Vorläufe starteten. Bedingt durch die Sonnenstellung, war es in den ersten 2 Vorläufen teilweise extrem schwierig die Bahn vernünftig zu erkennen und die schnellsten Zeiten wurden dann auc h in den Vorläufen 3 und 4 gefahren. Gute Platzierungen hier für unseren "Sonny" Sonnenberg, der sich auf die Pole bei den breiten setzte und auch Stefan D. bei den Scalern konnte mit einem 2. Startplatz zufrieden sein. Schnellster Wiesbadener bei den 1:8ern war Andreas, der mal wieder sehr sauber fuhr, ihm fehlt es vielleicht ein wenig an Geschwindigkeit, aber das macht er durch seine Konstanz locker wett.


Da mal wieder nur in der Klasse 2 mehr als 10 Starter waren (20 Starter), mussten auch nur hier Halbfinale gefahren werden. Durch diese Halbfinale mussten auch alle angetretenen Wiesbadener, leider konnten sich hier nur 2 für das Finale qualifizieren, die anderen waren entweder einfach zu langsam, hatten Defekte/Aussetzer, oder vergeigten in der letzten Minute ihren Aufstiegsplatz.


Die Finale starteten mit den Scalern, hier konnte sich unser Stefan D. durchsetzen und nach 30 Minuten als erster über die Ziellinie fahren. Er ist ein Blitzsauberes Ren nen gefahren, hatte einen Top-Triebwerk im Auto und auch seine Boxen-Crew machte einen perfekten Job. Alles in allem das passende Packet für dieses Wochenende. "Sonny" hatte bei den Breiten Pech, bei einem Überschlag ist ihm seine Empfängerantenne irgendwie verstümmelt worden und er hatte wohl bedingt dadurch mit Störungen zu kämpfen. So wurde aus seiner Pole leider nur der undankbare 4 Platz und somit bedingt durch eine Gesamtstarterzahl von 4 Fahrern nur der letzte Platz.
Auch die Wiesbadener im Klasse 2 Finale hatten nicht gerade Glück. Als erster musste sich Eric Demel verabschieden, er hatte, wie auch schon in Wiesbaden ein defektes Lenkservo zu beklagen. Für Andreas sah es stellenweise richtig gut aus, zwischendurch lag er auf dem 2. Platz und wäre am Ende locker 3ter geworden, ja wenn ihm nicht der Sprit kurz vor Schluss ausgegangen wäre. Stefan D. sein Tanker wollte sch gerade erkundigen, wie lange es noch sei und ob er noch mal tanken müsse, just in diesem Mo ment rollte Andreas ohne Sprit aus und wurde "nur noch" vierter.
Zum Abschluss gab es dann noch die obligatorische Siegerehrung und der Renntag fand seinen Ausklang.


Fazit: Es war ein tolles Wochenende, gute Stimmung, tolle Zweikämpfe, einfach eine würdige Abschlussveranstaltung. Noch 2 Anmerkungen an den MSC Kirchhain:
1. Eueren Imbiss solltet Ihr das nächste Mal etwas besser organisieren (besonders am Samstag).
2. Ein Zeitname mit Unterstützung für pers. Transponder wäre Klasse


Euer
Carsten

Bilder:
IMG_0476.jpgIMG_0479.jpgIMG_0478.jpg
IMG_0477.jpgIMG_0473.jpgIMG_0474.jpg
IMG_0475.jpg
Ergebnisstabelle:
Download Ergebnisstabellen

Impressum |  Datenschutz


Es waren bisher Besucher auf unserer Seite
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)
hier noch ein paar Keywords für die Suchmaschinen ;) - RC-Car RC Cars Model Modell Modelle Racing Funke Autos Fernbedienung Fernsteuerung Akku Akkupack Slicks HPI Serpent Mugen Tamiya Kyosho Robbe Futaba Graupner Startbox Vector Vektor Veteq 950 835 705 3,5 2,5 2,11 SMP Slide ccm 1:8 1:10 Xray Losi Protoform WMC Wiesbaden Minicar Mainz Kastel Rennbahn Rennstrecke Fahrerstand Zeitnahme Fahrerlager Sport