Startseite
Der Verein
Unsere Bahn
Das Hobby
Bilder und Videos
Ergebnisse
Ausschreibungen
Anfahrt
Termine 2018
Kontakt
Gastfahrer
Links
Partner+Sponsoren
Interner Bereich
  
Datenschutz
Impressum
 
Ergebnisse

Ergebnisse und Berichte von Rennenwochenenden
Hauptsächlich gibt es hier die Ergebnislisten der von uns veranstalteten Rennen, sowie auch den Rennen, an denen WMC-Mitglieder teilgenommen haben. In der Tabelle wird ersichtlich, um welche Veranstaltung es sich handelte und wann diese war (das ist gleichzeitig der Link zu weiteren Infos des Rennens).

Bahnrekorde : Andreas Gisa VG8 13.947s am 30.06.2012 Euro 40+
Hartmund Rose VG10 scale 15.907s 2.juli 2011 Euro 40+



SM-Lauf(Bad Breisig)
17.08.2008
Bericht:

SM-Lauf in Bad Breisig am 17.8.2008


 


Kaum ist die DM rum, geht’s auch schon wieder los. Auf dem Kalender stand der 1. Lauf zur Sportkreismeisterschaft Gruppe Mitte Saison 2009 für die VG8er. Für die VG10-Scaler war’s der letzte Lauf zur alten Saison, wird Zeit, dass das mal parallel läuft, hoffentlich wird am Sportkreistag entsprechend abgestimmt (hoffen darf man ja mal).


 


Vielleicht waren alle noch ein wenig müde oder Bad Breisig zu weit im Norden, es kamen insgesamt nur 18 Teilnehmer. In Kla sse 2 VG8 haben wir aus Wiesbaden dann mit 3 Leuten gleich das halbe Feld gestellt. Andreas hat Olaf als Helfer mitgebracht und Thorsten hatte Christoph dabei, den ich mir dann ab und zu mal ausgeliehen habe. Viele Dank schon mal an dieser Stelle für eure Hilfe, „...eine tolle Gemeinschaft, das macht richtig Spaß.“


 


Bad Breisig bietet sich aufgrund der Tellnehmerzahl ideal an, nur sonntags hinzufahren. Da schon ab 7:30 Uhr Training möglich war und die Vorläufe erst um 10:00 Uhr gestartet wurden, konnte man prima noch ein wenig trainieren (vergebliche Mühe bei mir), das Auto einstellen (sinnlos bei mir) und sich auf den Kurs einschießen (hoffnungslos bei mir). Das ist vermutlich besser. als sich dort samstags das Auto kaputt zu fahren („nicht wahr, Thorsten?“). Ebenso konnte man die Vorläufe, wir sind 4 gefahren, als Training sehen, im Endlauf w aren ja sowieso alle.


 


In Klasse 1 VG8 hat Patrick Schäfer eine One-Man-Show vorgeführt und in Klasse VG10-Scale hat es wohl die Vorlaufrangfolge im Endlauf wegen Ausfällen und Fahrzeugproblemen heftig durcheinander gerüttelt. In „unserer“ Klasse 2 VG8 durfte dann der arme Christoph gleich Thorsten und mich tanken. Ich wollte immer eine Runde nach Thorstens Tankstopp reinkommen, das hat aber irgendwie nur beim ersten Mal geklappt. Wie fast immer geht im entscheidenden Lauf das kaputt, was sonst nie kaputt geht. Bei mir war’s der Freilauf im Getriebe, der sich dachte „wenn du mich so quälst (ich hatte den doch recht drehmomentstarken Ninja-Buggy-Motor eingebaut) rutsch’ ich eben mal durch!“ Dann ging’s mal wieder, dann wieder nicht. Na ja,. es hat mich bestimmt über 5 Minuten gekostet und dank Hartmuts Tipp, „schütt mal Sprit drüber“ (besten Dan k), ging’s dann wieder (fragt mich nicht warum?). Eigentlich war ich ja mit dem Ziel nach Bad Breisig gefahren, Letzter zu werden und dennoch schon mal einige Punkte abzustauben (mehr werde ich sicher bei keinem anderen Rennen dieser Saison mehr bekommen), Thorsten hat mir da aber einen Strich durch die Rechnung gemacht. Bei Ihm war der ....   Freilauf (was denn sonst) defekt und dann auch noch die Kupplung. „Ich will endlich mal hinter Dir ins Ziel kommen, wie langsam soll ich denn noch fahren! (;-))“ Andreas hat das alles nicht gestört, er hat einen klasse 3. Platz heim gefahren mit nur einer Runde hinter dem Zweiten, Glückwunsch.


 


Es ist schon erstaunlich wie die Jungs um Jürgen Bell in Bad Breisig ein Rennen völlig problemlos mit nur 3 Mann und 2 helfenden Kids (oder hab ich jemanden übersehen) durchziehen, Ihr habt meinen ehrlichen Respekt. Rennleitung und Imbiss ist klasse, auf der Bahn fahr’ ich auch ziemlich gerne und wenn dann wie heute das Wetter noch so schön mitspielt, also für mich war’s ein prima Urlaubstag.


 


Grüße, euer Michael


 


.... und hier der Bericht von Andreas :


 


1. SM-Lauf in Bad Breisig 17.08.08


 


Heute werde ich mein Debut geben und versuchen so objektiv wie möglich einen Tag eines RC-Car Rennens wieder zu geben.


Erst sollte es ja gar kein Rennen für mich geben. Jedes Wochenende unterwegs, das geht nicht. Dann war da die Mail von Olaf, die glücklicherweise auch meine Frau gelesen hat. Zusammen mit den Aufrufen von Michael im internen Forum war dann selbst Sie der Meinung, dass wenn der Sonntag reicht ein Einsatz in Bad Breisig schon allein aus Solidarität sein sollte.


Kurz entschlossen machte ich mein Auto klar. Für Veränderungen zum letzten WE beim Hobby-Cup in Wiesbaden blieb mir keine Zeit. Selbst der Motor musste nochmals ran.


So ging es also Sonntag früh los in Richtung Bad Breisig.


Um 8.00 Uhr waren wir dann an der Strecke. Thorsten (natürlich mit Gattin), Michael und Christoph (vielen Dank nochmals für diesen spontanen Einsatz), waren schon da und wir begannen gleich mit der Abstimmung der Fahrzeuge.


Thorsten hatte leider noch mit den Problemen vom Samstag zu kämpfen. Sein Getriebe wollte das ganze WE nicht richtig funktionieren. Michael trat wieder mal mit seinem Ninja Buggy Motor an. Eben ein unverwüstliches Teil.


Wie ja schon aus den Vorberichten bekannt war das Teilnehmerfeld nur sehr gering. In VG8 Klasse 1 gingen drei, Klasse 2 sechs und in der Klasse Scale neun Fahrer an den Start. Am Vormittag standen dann je 4 Vorläufe an, am Nachmittag die Finals.


Da das Finale für alle Teilnehmer sicher war gingen die Vorläufe eher unspektakulär über die Bühne. Man nutze die Läufe um die letzten Abstimmung am Fahrzeug vorzunehmen oder noch das ein oder andere zu testen. Olaf wird beim Lesen jetzt sofort Einspruch erheben, denn alle Vorschläge von Ihm an meinem Fahrzeug noch dies oder jenes zu testen wurden von mir sofort niedergeschmettert.


Nach der Mittagspause musste dann die Kl asse 1 zuerst ran. Was konnte man da mitnehmen? Patrick Schäfer gewann souverän, Jörg Wäldle hat Potential.


Im Anschluss waren dann wir dran. Also die drei Wiesbadener und die drei anderen. Thorsten hat leider kein passendes Ersatzteil mehr finden können und musste das Rennen im 2. Gang absolvieren. Das ist natürlich nicht die optimale Voraussetzung für ein tolles Finale. Auch Michael bekam plötzlich Probleme mit seinem Freilauf vom 2-Gang und musste so die ein oder andere Pause einlegen. Bei mir war alles wie fast immer. Konstante Fahrweise aber eben immer ein paar 10-tel hinten dran. Am Auto liegt das nicht. Auch Olaf hat einen perfekten Job gemacht wofür ich mich nochmals bedanken möchte.


Nach den ersten ein, zwei Tanks war mir klar, dass mein Gesamtpaket (sollte es keine Ausfälle geben) für maximal den dritten Platz reichen kann. So war es dann auch.


Der Sieg ging an Raphael Schiffer vor Pascal Tull.


Das spannendste Rennen war wohl das in der Klasse Scale. Mit neun Fahrern war das ja auch das einzige fast voll besetzte Finale. Michael Hauser konnte wie bereits den Hobby-Cup in Wiesbaden das zweite Rennen hintereinander gewinnen. Da in der Klasse keine WMC’ler am Start waren habe ich das ganze aber leider nicht so genau beobachtet.


 


Was bleibt als Fazit?


Leider gehen die Teilnehmerzahlen zurück.


Hoffentlich kommen mehr Fahrer in zwei Wochen nach Wiesbaden.


Der Verein Bad Breisig hat aus meiner Sicht eine tolle Veranstaltung gemacht.


Der Reifenverschleiß in meinem Finale waren gerade mal 2 bzw. 3mm (bei guter Einteilung hätte man mit einem Satz das ganze Rennen fahren können).


5 Min. waren auch für Patrick Schäfer kein Problem.


 


Nach der Siegerehrung ging es dann wieder in Richtung Heimat. Olaf und ich machten noch einen unfreiwilligen Abstecher über Koblenz. Trotzdem, um 18.00 Uhr war alles wieder auf seinem Platz. Bei mir ist das ja das Wohnzimmer.


Stolz, mit meinem Pokal in der Hand stand ich dann da. Meine Frau war gerade beim Bügeln meiner Hemden. Morgen ist ja wieder Montag.


Ich fragte dann noch ob auch Sie einen schönen und erfolgreichen Tag gehabt hätte.


Erfolgreich war er in jedem Fall. Unsere Einkommenssteuer ist nämlich fertig. Sogar mit Elster. Das war eigentlich das, was wir vor der Mail von Olaf heute gemeinsam machen wollten. Immerhin hatten wir schon die erste Mahnung mit Androhung vom Finanzamt erhalten.


 


Den Ausklang fand der Tag dann mit Campari Orange auf Eis. Gemeinsam natürlich.


 


Euer Andreas

Bilder:
Ergebnisstabelle:
Download Ergebnisstabellen

Impressum |  Datenschutz


Es waren bisher Besucher auf unserer Seite
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)
hier noch ein paar Keywords für die Suchmaschinen ;) - RC-Car RC Cars Model Modell Modelle Racing Funke Autos Fernbedienung Fernsteuerung Akku Akkupack Slicks HPI Serpent Mugen Tamiya Kyosho Robbe Futaba Graupner Startbox Vector Vektor Veteq 950 835 705 3,5 2,5 2,11 SMP Slide ccm 1:8 1:10 Xray Losi Protoform WMC Wiesbaden Minicar Mainz Kastel Rennbahn Rennstrecke Fahrerstand Zeitnahme Fahrerlager Sport